Ruch pokojowy w RFN (Friedensbewegung) w pierwszej połowie lat osiemdziesiątych XX wieku

Małgorzata Świder

Streszczenie w języku polskim


W latach 80. XX wieku ruch pokojowy mobilizujący setki tysięcy osób w protestach przeciwko podwójnej uchwale NATO z grudnia 1979 r. był istotnym elementem zachodnioniemieckiej sceny politycznej. Wpływał na układ sił i konflikty wewnętrzne w socjaldemokracji niemieckiej (SPD); będąc największym oponentem polityki prowadzonej przez rząd kanclerza Helmuta Schmidta, przyczynił się do powstania Partii Zielonych, a jego działania doprowadziły do zaistnienia polemiki w związkach zawodowych i były bodźcem do dyskusji etycznych i religijnych w Kościele katolickim i protestanckim w RFN. Stał się również przedmiotem wielu kontrowersji oraz symbolem aktywności i siły społecznej.


Słowa kluczowe


ruch pokojowy, demonstracje pokojowe, protesty antyrakietowe, socjaldemokracja niemiecka, Partia Zielonych, rozbrojenie, RFN, zimna wojna

Pełny tekst:

PDF

Bibliografia


Aufzeichnung des Vortragenden Legationsrats I. Klasse Hofmann, 26. April 1982, Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1982, dok. 127.

Außenpolitische Informationsübersicht Nr. 11/81, 16. März 1981, k. 383, Einschätzung der Friedensinitiative des XXVI. Parteitages der KPdSU durch Egon Bahr, Die Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (dalej: BS tU), MfS HA 12.

Außenpolitische Informationsübersicht Nr. 5/81, 2. Februar 1981, k. 464, Differenzen in der SPD zu Rüstungskontroll-und Abrüstungsfragen, BS tU, MfS HA 12.

Außenpolitische Informationsübersicht Nr. 7/81, 16. Februar 1981, k. 437, Erste Reaktionen aus der SPD zur Tagung des SPD-Parteivorstandes am 11.02.1981, BS tU, MfS HA 12.

Außenpolitische Informationsübersicht Nr. 8/81, 23. Februar 1981, k. 423, Vorstellungen der Jungsozialisten gegen die Realisierung des Raketenabschlusses des SPD-Parteitages, BS tU, MfS HA 12.

Außenpolitische Informationsübersicht Nr. 8/81, 23. Februar 1981, k. 422–423, Haltung der SPD-Bundestagsfraktion zum NATO -Raketenbeschluss, BS tU, MfS HA 12.

Bahr, E. 1977. Ist die Menscheid dabei, verrückt zu werden? Die Neutronenbombe ist ein Symbol der Perversion des Denkens, „Vorwärts” 21.07.

Bahro, R. 1982. Wahnsinn und Methode. Über die Logik der Blockkonfrontation, die Friedensbewegung, die Sowjetunion und die DDR, Olle & Wolter, Berlin.

Bärwald, H. 1983. Missbrauchte Friedenssehnsucht. Ein Kapitel kommunistischer Bündnispolitik, Osang, Bonn.

Bielefelder Erklärung, [w:] Sicherheitspolitik contra Frieden? Ein Forum zur Friedensbewegung, 1981, Verlag Neue Gesellschaft, Bonn.

Brakelmann, G. 1983. Um was es geht – Friedenspolitik als ethisches Problem, [w:] Abschaffung des Krieges. Beiträge zu einer realistischen Friedenspolitik, Brakelmann, G. Müller E. (Hrsg.), G. Mohn, Gütersloh.

Brakelmann, G. 2013. Streit um den Frieden 1979–1999, Beiträge zur politischen und innerprotestantischen Diskussion im Rahmen des überparteilichen Arbeitskreises „Sicherung des Friedens”, Lit Verlag, Berlin.

Brandt, W. 1982. „Die FDP hat unsere Nerven strapaziert“. Der SPD-Vorsitzende Willy Brandt über die Sozialdemokraten vor dem Münchner Parteitag, SPIEGE L Gespräch, „Der Spiegel", nr 14.

Dann ist die Regierung schon 1982 am Ende. Streit-Gespräch zwischen den Sozialdemokraten Richard Löwenthal und Erhard Eppler über den Kurs der SPD, 1981, „Der Spiegel”, nr 51.

„Das wird die Landschaft erleuchten”, „Der Spiegel” 1981, nr 39.

Dobrowolski, P. 1990. Zachodnioniemieckie koncepcje odprężenia a Friedensordnung in Europa, Instytut Śląski, Opole.

Dr. P. Corterier an Helmut Schmidt, Bonn, den 31.03.1981, AdsD, Schmidt 6812.

Ehmke, H. 1994. Mittendrin. Von der Großen Koalition zur Deutschen Einheit, Rowohlt Verlag, Berlin.

Fiedor, K., Wolański, M.S. 2002. Węzłowe problemy Niemiec XX–XXI wieku, Wydawnictwo Uniwersytetu Wrocławskiego, Wrocław.

Gassert Ph., Geiger T., Wentker H., 2011, Zweiter Kalter Krieg und Friedensbewegung. Der NATO-Doppelbeschluß in deutsch-deutscher und internationaler Perspektive, Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München.

Gespräch des Bundeskanzlers Schmidt mit dem amerikanischen Sonderbotschafter Nitze in Hamburg, 16. A pril 1982, Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1982, dok. 119.

Gespräch des Bundeskanzlers Schmidt mit Präsident Reagan, 9. Juni 1982, Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1982, dok. 177.

Gorbaczow, M. 1995. Erinnerungen, Berlin.

Hansen, J. 2016. Abschied vom Kalten Krieg? Die Sozialdemokraten und der Nachrüstungsstreit (1977–1987), DE GR UYTER OLDE NBO URG , Berlin.

Herbert Wehner an Willy Brandt, 19. Februar 1981, AdsD, Wehner 272.

Hofmann, G. 1986. Anpassung an die Gegenwart. Der „Irseer Entwurf” zielt auf die sozialdemokratische Volkspartei, http://www.zeit.de/1986/27/anpassung-an-die-gegenwart (dostęp: 13.06.2016).

Information über die gegenwärtige Strategiediskussion in der SPD, Nr. 97/84, Berlin, 7. März 1984, streng geheim, k. 86-90, BS tU, MfS HVA 29, Teil 1.

Kaase, M., Gibowski, W.G. 1988. Die Landtagswahlen 1987/1988, „Aus Politik und Zeitgeschichte”, nr 30–31.

Kamiński, L. 1987. Szóste mocarstwo? Ruch pokojowy w Europie Zachodniej i S tanach Zjednoczonych Ameryki w latach 1979–1984, Młodzieżowa Agencja Wydawnicza, Warszawa.

Kelly, P.K. 1982. „Wir sind die Anti-Parteien-Partei“, Spiegel-Gespräch, „Der Spiegel” 14.06.

Kiessler, R., Wirtgen K. 1981. Zu wenig Zeit für die Themen der Zukunft, Der scheidende SPD-Bundesgeschäftsführer Egon Bahr über die Krise seiner Partei, „Der Spiegel”, nr 8.

Köpcke, M. 2013. Prominenten-Blockade gegen Aufrüstung. Vor 30 Jahren begannen in Mutlangen Proteste gegen die Stationierung von Pershing-Raketen, http://www.deutschlandradiokultur.de/prominenten

-blockade-gegen-aufruestung.932.de.html?dram:article_id=259643 (dostęp: 4.06.2016).

Lafontaine, O. 1982. Vorwort, [w:] Ulrich A., Kündigt den Nachrüstungsbeschluss, Fischer, Frankfurt.

Linke lehnen Verhaltensregeln für Parlament ab, „Die Welt” 24.06.1981.

Mende, S. 2011. „Nicht rechts, nicht links, sondern vorn“: eine Geschichte der Gründungsgrünen, Oldenbourg Verlag, München.

Michel, J. 2010. Willy Brandts Amerikabild und-politik 1933–1992, Bonn University Press, Bonn.

Mikosek, J. 1984. DGB (Deutscher Gewerkschaftsbund) a podwójna uchwała NATO o dozbrojeniu z 12 grudnia 1979 r., „Przegląd Stosunków Międzynarodowych”, nr 4 (110).

Nehring, H., Ziemann, B. 2011. Führen alle Wege nach Moskau? Der NATO-Doppelbeschluss und die Friedensbewegung – eine Kritik, „Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte”, nr 1.

Notatka informacyjna nr Pf-422/D.IV/82, 19 maja 1982, poufne, AMSZ , Dep. IV 8/86, w-12.

Offenloch W., 2005, Erinnerung an das Recht. Der Streit um die Nachrüstung auf den Straßen und vor den Gerichten, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen.

Ooyen, van W. 2003. Aspekte der politischen und historischen Entwicklungen der Friedensbewegung der Bundesrepublik Deutschland, AG Friedensforschung, http://www.ag-friedensforschung.de/themen/Friedensgeschichte/ooyen.html (dostęp: 7.05.2016).

Ploetz, M., Müller, H.-P. 2004. Ferngelenkte Friedensbewegung? DDR und UdSSR im Kampf gegen den NATO-Doppelbeschluss, LiT Verlag, Münster.

Protokoll über die Sitzung des Präsidiums am Montag, 11. Mai 1981 in Bonn, Friedrich-Ollenhauer-Haus, AdsD, Schmidt 9465.

Protokoll über die Sitzung des Präsidiums am Montag, dem 9. März 1981, AdsD Schmidt 6323.

Renner, J. 2014. Krieg dem Krieg. Geschichte In den 1980er Jahren mobilisierte die bundesdeutsche Friedensbewegung Millionen. Lässt sich von ihr lernen?, „ak-analyse & kritik-zeitung für linke Debatte und Praxis” 15.04., nr 593, https://www.akweb.de/ak_s/ak593/04.htm (dostęp: 10.06.2016).

Roth, M., 2014. Innerdeutsche Bestandsaufnahme der Bundesrepublik 1969–1989. Neue Deutung, Springer VS, Wiesbaden.

Rudolph, K. (Bearb.) 2002, Willy Brandt. Berliner Ausgabe, Bd. 3: Die Partei der Freiheit. Willy Brandt und die SPD. 1972–1992, J.H.W. Dietz Verlag, Bonn.

Rupps, M., 2003. Helmut Schmidt. Eine politische Biographie, Ausg. 2, Hohenheim, Stuttgart–Leipzig.

Schmidt, M. 2008. Vor 25 Jahren: “Prominentenblockade” am Pershing-Depot in Mutlangen, http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/005236.html (dostęp: 1.06.2016).

Schmitt, R. 1990. Die Friedensbewegung in der Bundesrepublik Deutschland. Ursachen und Bedingungen der Mobilisierung einer neuen sozialen Bewegung, Westdeutscher Verlag, Wiesbaden.

Sie schlagen die alten Schlachten. Rechte und linke Kreise: eher skurrile Randerscheinungen, SPD-Gruppen, 1976, „Die Zeit” 16.04.

Sozialdemokraten. Schön geschafft, „Der Spiegel”, nr 1986.

Strässer, Ch. 1982. Der Krefelder Appell, [w:] H.A. Pestalozzi, Frieden in Deutschland. Die Friedensbewegung, wie sie wurde, was sie ist, was sie werden kann, Wilhelm Goldmann Verlag, München.

Strutynski, P. 2007, Antikriegsbewegung oder Gestaltungskraft? Macht und Ohnmacht der westdeutschen Friedensbewegung, [w:] NGOs im Spannungsfeld von Krisenprävention und Sicherheitspolitik, A. Klein, S. Roth (red.), Springer VS, Wiesbaden.

Świder, M. 2015, Stanowisko Socjaldemokratycznej Partii Niemiec wobec Polski w latach 1980–1989, Wydawnictwo Uniwersytetu O polskiego, Opole.

Uscher, M. 1991. Die Ostpolitik der SPD. Sieg und Niederlage einer Strategie, Dietz, Berlin.

Walther, Ch. (Hrsg.) 1981. Atomwaffen und Ethik, München, Der deutsche Protestantismus und die atomare Aufrüstung 1954–1961, Kaiser, München.

Wasmuht, U.C. 1987. Friedensbewegungen der 80er Jahre: zur Analyse ihre strukturellen und aktuellen Entstehungsbedingungen in der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika nach 1945: ein Vergleich, Verlag Focus, Gießen.

Wettig, G. 2005. Die Die letzte sowjetische Offensive im Kalten Krieg, „Historisch-Politische Mitteilungen” Bd. 12, H. 1.

Wettig, G. 2009. Die Sowjetunion in der Auseinandersetzung über den NATO-Doppelbeschluss 1979–1983, „Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte”, nr 2.

Willy Brandt an Herbert Wehner, 18. Februar 1981, AdsD, Wehner 272.

Wirsching, A. 2006. Abschied vom Provisorium. Geschichte der Bundesrepublik Deutschland 1982–1990, DVA, München.

Wischnewski, H.J. an Willy Brandt, Helmut Schmidt, Herbert Wehner, Zur Lage, Bonn 7. September 1981, AdsD, WBA , Verbindungen mit Mitgliedern des Präsidiums 48, k. 237.

Ziegler, G. 1981. Verlust der Ausstrahlung, „Frankfurter Rundschau” 24.06.




DOI: http://dx.doi.org/10.17951/k.2017.24.2.137
Data publikacji: 2018-06-15 10:33:43
Data złożenia artykułu: 2016-06-16 23:09:08

Odwołania zewnętrzne

  • Brak odwołań zewnętrznych


Prawa autorskie (c) 2018 Małgorzata Świder

Creative Commons License
Powyższa praca jest udostępniana na lcencji Creative Commons Attribution 4.0 International License.